Gefällt Ihnen ein Programm, Script oder Online-Tool auf Gaijin.at?
Helfen Sie mit das Angebot weiterhin kostenlos anzubieten.

Mozilla Chronik (History)

Die zuletzt besuchten Webseiten werden von Mozilla Browser (etwa Firefox) in der Datei "history.dat" gespeichert, die im "mork:z"-Format vorliegt. Diese Datei enthält in der ersten Zeile den Header:

// <!-- <mdb:mork:z v="1.4"/> -->

Anschließend folgt der Definitionsblock:

< <(a=c)> // (f=iso-8859-1)
  (8A=Typed)(8B=LastPageVisited)(8C=ByteOrder)
  (80=ns:history:db:row:scope:history:all)
  (81=ns:history:db:table:kind:history)(82=URL)(83=Referrer)
  (84=LastVisitDate)(85=FirstVisitDate)(86=VisitCount)(87=Name)
  (88=Hostname)(89=Hidden)>

Darin werden der verwendete Zeichensatz, hier ISO-8859-1, sowie die ID-Werte der einzelnen Einträge festgelegt. Beispielsweise hat das Feld "Hostname" den ID-Wert "88".

Im Anschluss an den Definitionsblock folgten ein oder mehrere Datenblöcke, die mit einem Kleinerzeichen beginnen und mit einem Größerzeichen enden. Darin sind die einzelnen Daten gespeichert, wobei jeder Wert eine eigene und in der Datei eindeutige ID hat. Die einzelnen Werte und deren ID sind in Klammern eingeschlossen: "(1234=Wert1)(1235=Wert2)...(4F2A=WertX)".

Ein Backslash am Zeilenende im Datenblock bedeutet, dass innerhalb eines Wertes eine Zeile umgebrochen wurde. Im Originalwert ist dieser Zeilenumbruch jedoch nicht vorhanden. Ein Backslash innerhalb eines Wertes wird mit einem weiteren Backslash maskiert.

Da der Seitentitel im Unicode-Format vorliegt, um alle Sonderzeichen in hexadezimaler Darstellung, mit vorangesetztem Dollar-Zeichen notiert sind, wirkt die Datei eher kryptisch.

Nach dem Datenblock folgen ein oder mehrere Indexblöcke, die mit einem Inhaltsverzeichnis vergleichbar sind. Diese Blöcke beginnen und enden mit geschweiften Klammern. Innerhalb der Indexblöcke sind die Einträge in eckigen Klammern eingeschlossen:

[D07(^82^2637)(^84^2636)(^85^2636)(^83^D8)(^88^DA)(^89=1)]
[D08(^82^2638)(^84^2636)(^85^2636)(^83^D8)(^88^E0)(^87^E1)]

Am Beginn des Datensatzes ist wieder eine eindeutige ID eingetragen, in diesem Beispiel "D07" bzw. "D08". Danach folgen die vorhandenen Datenfelder, welche in Klammern eingeschlossen sind.

Jeder Klammerausdruck beginnt mit einer Klammer und einem Circumflex, dach folgt der im Definitionsblock angegebene ID-Wert. "82" entspricht somit der URL. Nach dem ID-Wert folgt, von einem weitern Circumflex getrennt, die ID aus dem Datenblock, z.B.:

(2638=http://www.gaijin.at/index.php)

Sollte nach dem ID-Wert an Stelle des Circumflex ein Gleichzeichen folgen, so ist dies keine ID aus dem Datenblock, sondern der Wert selbst.

Datumsangaben sind im time_t-Format als Dezimalzahlen angegeben, wobei die letzten 6 Stellen zur Errechnung der Zeit nicht benötigt werden.

Relevante Programme

Die folgenden Programme von Gaijin.at haben einen Bezug zu diesem Thema.

Historian (Freeware, portabel)
Liest Verlaufsdateien, Favoriten, Cookies und sonstige Dateien der gebräuchlichsten Webbrowser aus und exportiert diese in eine mit Microsoft Excel kompatible CSV-Tabelle oder in eine frei anpassbare Textdatei.
Data Converter (Freeware, portabel)
Der Data Converter konvertiert eingegebene Hexadezimalwerte (wie Word-, DWord- oder QWord-Werte) oder Zahlen in andere Formate, wie etwa Datums- oder Zeitangaben.

Beta-Bereich | Webmaster | Übersetzer | Unterstützung | Kontakt & Nutzungsbedingungen